Abenteuer Allrad Bad Kissingen

Vom 20.06.14 auf den 21.06.14 waren wir auf der Abenteuer Allrad in Bad Kissingen. Dabei handelt es sich um Europas größte Off-Road Messe. Dort gibt es alles um das Thema Allrad-Fahrzeuge, Fernreisemobile und das dazu passende Zubehör. Wir entschieden und schon am Freitag Nachmittag anzureisen und die Nacht auf der Camp-Area zu verbringen. Diese ist fast spannender als die eigentliche Messe, da es dort unglaublich viele sehr außergewöhnliche Fahrzeuge gibt. Die Spanne reicht vom kleinen Geländewagen mit Dachzelt bis zum 22t schweren Expeditions-LKW. Zusammen mit einem Arbeitskollegen und einem Freund von ihm, beide mit Bremachs unterwegs, verbrachten wir den Abend mit Grillen und dem ein oder anderem interessanten Gespräch mit Leuten, die vorbei kamen.

Am Samstag ging es dann mit dem Shuttle Bus zur Messe, die etwas außerhalb von Bad Kissingen liegt. Wir interessierten uns vor allem für Fahrzeuge, die in ein paar Jahren ein Ersatz für unseren Bus sein könnten. Gleich am Eingang haben uns die Allrad-Umbauten von Iglhaut gefallen. Dort wurden wir auch sehr nett beraten. So etwas könnte eine gute Basis für einen Selbstausbau sein. Anschließend schauten wir uns den CS Independent auf Sprinterbasis (Werksallrad) an. Trotz der klassischen Aufteilung mit Heckbett ist das Fahrzeug durchaus interessant. Trotz der kompakten Abmessungen hat man eine gemütliche Sitzgruppe sowie eine ausreichend große, vollwertige Nasszelle. Lediglich die etwas knappte Zuladung sowie der unbeheizte Abwassertank wären für uns Nachteile. Weiter ging es zu Woelcke, wo wir uns den Autark auf Sprinter Basis (Werksallrad) sowie den Autark Crosser auf T5 4Motion (Seikel Umbau) ansahen. Der Crosser war einer der Gründe für den Besuch der Messe. Das Fahrzeug macht einen äußerst guten Eindruck, leider ist allerdings das Bett mit nur 1,84m etwas schmal. Der Ausbau sowie die Verarbeitung der Voll-GFK Kabine scheint erstklassig zu sein. Welches Fahrzeug uns aber wirklich begeistert hat, war der Amarok-Umbau der Firma Offroad Leichtbau. Dabei handelt es sich um eine extrem leichte Kabine, die fest auf das Fahrzeug aufgebaut wird. Dadurch bleibt immer noch eine beachtliche Zuladung. Die verwendeten Materialien wirken erstklassig und das große Bett über dem Fahrerhaus ist ein großer Pluspunkt.

Fazit: Die Messe hat sich wirklich gelohnt um mal einen Überblick über die momentan auf dem Markt befindlichen kompakten Allrad-Reisemobile zu bekommen. Wir werden wieder kommen…

1 Gedanke zu „Abenteuer Allrad Bad Kissingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.