Solarzelle auf dem Bus

Auf unseren letzten Reisen haben wir uns immer etwas mehr Unabhängigkeit bei der Stromversorgung gewünscht. Aus diesem Grund haben wir nun endlich eine Solarzelle nachgerüstet. Es handelt sich um ein 50Wp Modul, welches sehr schön in die Vertiefung des Hochdachs passt. So ist die montierte Zelle kaum sichtbar. Als Befestigung wählte ich Plastikspoiler welche wir zunächst mit der Solarzelle verschraubten (mittels Nietmuttern) und dann auf das Dach geklebt haben. Die Kabeldurchführung verschwindet unter dem Modul und ist somit auch nochmal etwas besser vor Regen geschützt. Das 2,5qmm Titanex Kabel verlegten wir so, dass es nirgendwo sichtbar ist. Der Laderegler sitzt unter den Kochplatten auf einem eigens angefertigten Alu-Winkel. Bilder dazu werde ich noch nachreichen.
Das Modul liefert bei Sonnenschein ca. 2-2,5A. Ich denke im Sommer ist bei höher stehender Sonne noch etwas mehr drin.